Thüringer E-Government Kongress Lösungen für die Verwaltung

Smart Government

Innovative Ansätze

Verwaltung gestaltet das Leben von Menschen mit. D.h., Verwaltungshandeln wird - wie das Leben selbst - komplexer und es wird digital. Lassen sie uns in diesem Workshop gemeinsamen einen Blick darauf werfen, welche Möglichkeiten sich einer Verwaltung bieten, sich digital, smart und dem Bürger zugewandt zu präsentieren. Wir gehen der Frage nach, wie es gelingen kann, Verwaltung, noch besser "erlebbar" werden zu lassen - für den Angestellte und den Bürger.  Wir fragen nach Chancen und Hindernissen. Helfen Technologien wie Blockchain oder Künstliche Intelligenz dabei bürgernah zu sein? Wo gibt es in Thüringen Beispiele für digitale Verwaltung? Freuen sie sich auf Experten aus der Praxis und spannende Beispiele und Erfahrungen.

Moderation: Dr. Reimund Meffert, Batix Software GmbH

Dr. Reimund Meffert, verantwortet seit 2014 das Vertriebsmanagement der Batix Software GmbH Saalfeld. Seit über 15 Jahren berät er überdies öffentliche Institutionen und Unternehmen zu strategischen und konzeptionellen Fragen der digitalen Transformation, der Unternehmenskommunikation sowie Personalentwicklung.

Digitalisierung kommt nicht, sie hat uns bereits überholt. Neue Technologien sind dabei die Welt verändern, wie es zuletzt vor über 100 Jahren durch die Elektrifizierung geschehen ist. Diese Veränderungen können Nachhaltigkeit, Wohlstand, Soziales und Sicherheit mit sich bringen. Für die, die die Technologien gestalten und nutzen. Für die, die die Veränderungen annehmen. E-Government ist kein Formularwesen, es bedeutet viel eher eine Digitale Infrastruktur, offene Plattformen, Bürgereinbindung und eine aktive Gestaltung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Es wird Zeit - heute haben wir die Chance dazu!

Wir präsentieren einen radikal neuen Ansatz für ein Identitätsmanagementsystem, in dem allein der Nutzer bestimmt, was mit seinen Daten passiert. Es ist nutzerzentriert und basiert auf abgeleiteten Blockchain- und kognitiven Datenspeichertechnologien. Zusätzlich zu dieser intrinsischen Sicherheitsarchitektur wird über eine intuitive grafische Oberfläche die benutzerfreundliche Verwaltung von Identitäten, Berechtigungen, Authentifizierungen und Wissen ermöglicht. Der Nutzer kann jederzeit nachvollziehen, wer wann mit welcher Berechtigung auf seine Daten zugegriffen hat.

Durch den Aufbau ist das System DSGVO-konform. Unser Ansatz schafft im eGovernment für alle Bürger und ihre Daten ein sicheres Umfeld. Der Bürgern kann einfach und transparent nachvollziehbar, wer Zugriff auf seine Daten hat.

ELFE „Einfach Leistungen für Eltern“  ist ein Digitalisierungsprojekt des Landes Bremens, welches als Leuchtturmprojekt des IT Planungsrates und auch bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) im Themenfeld Familie und Kind als Schwerpunktprojekt gesetzt ist.
Ziel ist die Verbesserung und Digitalisierung der Verwaltungsprozesse rund um die Geburt eines Kindes. Dabei werden Prozesse aus Nutzersicht betrachtet und die medienbruchfreie, digitale Antragstellung, den Bedürfnissen der Eltern entsprechend, ermöglicht – sofern der Zustimmung der Eltern zum automatisierten behördenübergreifenden Datenaustausch gegeben wird. Es sollen transparente, standardisierte und flexible Lösungen (Blaupausen) entworfen werden, die deutschlandweit übertragbar sind.

Sprechen Sie uns an.

Ansprechpartner
Anke Fischer

Telefon: +49 361 227 5761
Telefax:  +49 361 / 227 5762
anke.fischer@mediengruppe-thueringen.de

Ansprechpartner
Tilo Müller

Telefon: +49 3643 815-123
tilo.mueller@bechtle.com